Ausrüstung

Langlauf Ausrüstung

Sowohl für das Beherrschen der Langlauftechniken als auch für die persönliche Entspannung ist es grundlegend, dass eine passende Ausrüstung gewählt wird. Dies ist für Laien nicht immer ganz einfach, da diesen meist die Kenntnisse und die Erfahrungen fehlen.
Das Langlaufen sollte nicht nur eine sportliche Betätigung sein, sondern darüber hinaus Spaß machen und eine genussvolle Variante im Einklang mit der Natur darstellen. Verkramftes Fahren, Unterkühlungen des Körpers und ungünstige Körperhaltungen führen nicht nur zur Beeinträchtigung des Fahrgenusses sondern können unter Umständen auch der Gesundheit schaden.
Für Sportler, welche sich bei Skiwanderungen vorrangig erholen wollen, sind die Schuppenski zunächst die beste materialtechnische Variante. Für höherer Ansprüche, welche mit Tempo und Risiko verbunden sind, bieten die Wachs- und Skatingski die besten Voraussetzungen.
Für Langlaufbedarf bieten Langlaufshops auf der Gnadenalm neben erstklassigen Unterbringungsmöglichkeiten neben einer guten fachlichen Beratung eine breite Auswahl an Erzeugnissen an.
Die Basis für die richtige Skiauswahl, insbesondere in Bezug auf dessen Länge, stellen mehrere Komponenten dar. Entscheidend ist dazu zunächst die Körpergröße. Bei einigen Ski ist es wichtig, diese nach dem Gewicht auszusuchen, beispielsweise zur Umsetzung der Nordic – Cross – Technik. In diesem Zusammenhang ist ersichtlich, dass sich Sportler bereits bei der Anschaffung von Skiern für eine Lauftechnik entscheiden sollten, da diese ebenfalls eine Grundlage für die Wahl der Ski darstellt. Als Insider Tipp soll erwähnt werden, dass ambitionierte und leistungsfähige Langläufer auch lange Ski einsetzen können, da sich diese durch eine bessere Gleitfähigkeit auszeichnen. Außerdem muss die Abstoßkraft der Beine bei der Wahl der optimalen Ski einbezogen werden.
Ein weiteres Kriterium ist eine Eigenschaft der Ski, welche als Skihärte bezeichnet wird. Sie wird in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Diese ist zunächst die Härte “stiff”. Diese Ski sind besonders starr und steif. Sie bieten dabei die besten Voraussetzungen für etwas kräftigere und schwergewichtigere Nutzer. Im mittleren Bereich bewegen sich die “medium” Ski. Sie stellen die Klasse dar, welche für Menschen mit durchschnittlichem und normalem Körpergewicht geeignet ist. Sogenannte “Softski” werden vorwiegend leichtgewichtigen Menschen empfohlen.
Die Skistöcke dienen dem Langlaufsportler zum Halten und Austarieren des Gleichgewichts und er kann mit diesen auch seine Beschleunigung beim Fahren erhöhen. Aus diesem Grund ist der Einsatz der richtigen Skistöcke nicht zu unterschätzen. Als Grundlage für die beste Auswahl gilt vor allen Dingen bei der Ausführung der klassischen Technik eine Stocklänge, welche sich aus der Körpergröße abzüglich 30 cm ergibt. Für die Skating – Technik wird die Länge der Stöcke um 20 cm von der Körpergröße verringert. Zu beachten sind daneben die materialtechnischen Gegebenheiten, welche durch einige Besonderheiten gekennzeichnet sind.
Perfekte Beratung finden Sie zur Wahl der richtigen Langlauf Ausrüßtung im Sportshop auf der Gnadenalm in Obertauern.
Zur Ausrüstung für den Langlauf gehören jedoch nicht nur die eigentlichen Sportgeräte, Langlaufski und Langlaufstöcke sondern die optimale Fußbekleidung. In diesem Rahmen werden von zahlreichen Herstellern Skischuhe angeboten, bei denen es wiederum einige Kauftipps zu beachten gilt. Die Aufgabe des Schuhs ist es zunächst, für bestmögliche Sicherheit und guten Sitz im Ski zu sorgen. Außerdem schützt der Schuh vor Verletzungen und wärmt gleichzeitig die Füße. Je nach Art der Technik werden unterschiedliche Skischuhe empfohlen. Sportler, welche vorwiegend die klassische Variante fahren, sollten sogenannte Kombischuhe tragen, welche sich optimal für die Skating – Aktionen eignen. Sie sind zudem empfehlenswert, wenn lange Skiwanderungen geplant sind. Für regelmäßig und ausgiebig Langlaufsport treibende Personen sind in Abhängigkeit von der Technik verschiedene Skischuhe die beste Möglichkeit. Tipps für die Anschaffung eines Langlaufschuhs liegen darin, dass dieser immer eine Nummer größer ausfallen sollte, um genügend Platz im Innenraum für die Bewegungen der Zehen zu gewährleisten.

Lesen Sie weiter: » Langlaufen Bekleidung

TOP